Die Top 10 Resorts in Europa

Von Traveller’s World ausgezeichnet: Sind das die schönsten Resorts in Europa?

Finca Cortesin Hotel Golf & Spa, Málaga, Spanien

Das vielfach ausgezeichnete Resort im Hinterland von Marbella wurde auch von den Lesern der Traveller’s World zum besten Europas gewählt. Hier stimmt einfach alles: eine traumhafte Anlage, perfekter Service, großzügige Suiten (für besonders anspruchsvolle Gäste auch etliche Privat-Villen), perfekt manikürter 18-Loch-Golfparcours, Top-Spa, eigener Beachclub. Und das “Kabuki Raw” gilt als das beste Japan-Restaurant Spaniens.

zur Website

Six Senses Douro Valley, Portugal

Von außen ein romantisches Gutshaus aus dem 19. Jahrhundert, bietet sein Innenleben den typischen Fünf-Sterne-Style der asiatischen Hotelgruppe Six Senses  in 57 individuell gestalteten Suiten, ein 2200 m2großes Spa, einen erstklassig bestückten Weinkeller sowie ein exquisites Restaurant. Gleich daneben lockt der Infinity-Pool mit Blick auf den Douro-Fluss und die einmalig schöne Natur ringsumher, die zum ausgiebigen Erkunden einlädt.

zur Website

Anzeige

Hotel du Cap-Eden-Roc, Antibes, Frankreich

Das Hotel du Cap-Eden-Roc begeistert den internationalen Jetset schon seit 150 Jahren. Eine luxuriöse Oase inmitten der quirligen Côte d’Azur bietet das Anwesen der Oetker-Collection neben dem herrschaftlichen Haupthaus auch zwei Privatvillen und das Eden Roc samt ikonischem Meerwasserpool. Für die Haute Cuisine zeichnet 3-Sterne-Kochlegende Eric Fréchon verantwortlich.

zur Website

Weissenhaus Grand Village Resort & Spa, Ostsee, Deutschland

Ein 400 Jahre altes Schloss als Luxushotel, ein Gourmetrestaurant mit zwei Sternen, ein prämiertes Spa und ein schickes Bootshaus, und das alles auf 75 Hektar – so lässt sich das Landleben aushalten. Dazu wartet das Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer an der Hohwachter Bucht, eine Autostunde von Hamburg entfernt, noch mit einem drei Kilometer langen Privatstrand  auf. Wer braucht da schon Sylt?

zur Website

Danai Beach Resort & Villas, Nikiti, Griechenland

Das Leading-Hotels-of-the-World-Refugium liegt an einem feinen Sandstrand auf der Halbinsel Chalkidiki: 20.000 Quadratmeter direkt am Meer, idyllisch zwischen Pinienwäldern und Olivenplantagen. Keine der 57 Suiten und sechs Villen des Danai Beach Resort & Villas gleicht der anderen, die ideenreichen Details und das kleine Gourmetrestaurant auf den Klippen lassen auch den internationalen Jet Set Sommer für Sommer wieder kommen.

zur Website

Capri Palace, Anacapari, Italien

Vergiss Capri! Design-Liebhaber und Gourmets logieren am Fuße des Monte Solaro, in Anacapri.Die Themen-Suiten tragen Namen wie Warhol, Callas, Mondrian, Magritte oder  Monroe, der ganz in Weiß gehaltene Design-Tempel punktet zudem mit gleich drei Michelin-Sternen, einem kaum zu toppenden Beach Club (ein wahrer Luxus auf Capri!) und einem außergewöhnlichen Wellness-Konzept.

zur Website

Le Sirenuse, Positano, Italien

Früher brachten die Sirenen einsame Seefahrer um den Verstand, das Le Sirenuse an der italienischen Almafiküste bedient sich da ähnlicher Verführungskünste: Sehnsucht mit Meerblick trifft mediterrane Formsprache mit Vintage-Interieur. Nach einem Aperitiv in Franco’s Bar, dem place to bein Positano verzaubert Gennaro Russo mit seiner Sterneküche im Restaurant La Sponda.

zur Website

Anassa, Neo Chorio, Zypern

Für den Blick über die traumhafte Bucht von Chrysochous ist das Anassa per se schon eine Reise wert. Weiße Villen schmiegen sich um ein nobles Haupthaus, Zypressen- und Olivenbäume schmücken die Gärten. Die 166 Zimmer und Suiten sind luftig und leicht eingerichtet, der Duft von frischen Kräutern liegt in der Luft. Reizvoll auch der Nordwesten Zyperns außerhalb der Hotelmauern, ein großer Teil davon ist unter Naturschutz.

zur Website

The Chedi Andermatt, Schweiz

Im The Chedi Andermatt nächtigt man grundsätzlich nur in Zimmern, die mindestens 55 Quadratmeter messen. Aber auch sonst strotzt das Hotel, das wie ein Aneinanderreihung überdimensionaler Chalets entworfen wurde, mit Superlativen: Da wären der langgestreckte Indoorpool aus schwarzem Granitstein, über 200 flackernde Kamine (auch im Sommer) und das The Japanese auf dem Andermatter Hausberg Gütsch als neuester Gourmet-Hotspot auf 2.300 Metern.

zur Website

Katikies, Santorin, Griechenland

Das kalkweiße Luxushotel Katikiesliegt im Künstlerdörfchen Oia, etwa 100 Meter über dem ikonischen meerwassergefüllten Krater der Insel. Die  nur 27 Zimmer sind aus dem Stein der umliegenden Felsen gebaut und verwinkelt auf mehreren Ebenen angeordnet. Eines der vielfotografierten Highlights: Die beiden Infinity Pools am Hang, die sich optisch direkt in das Blau des Meeres ergießen.

zur Website

Anzeige